Seasons

Herbstgedanken

01.10.2017

Es ist Herbst.

Mal wieder färben sich die Blätter und fallen.

Die Natur bäumt sich noch einmal auf und zeigt sich in voller Pracht,

bevor sie sich für den Winter zurückzieht.

Wir genießen letzte warme Sonnentage, bald kriecht uns die Kälte in den Nacken.

Schon trage ich wieder gerne meine graue Kuschel-Jacke.

Grau.

Mittlerweile mag ich Grau.

Noch vor ein paar Jahren empfand ich Grau als hässlich, langweilig und abstoßend.

Das hat sich geändert.

Liegt es am Alter? Daran, dass ich jetzt doch auch schon über 30 bin?

Denn mittlerweile erscheint mir Grau gemütlich:

Viele meiner Lieblings-Kleidungsstücke sind grau…

… nicht etwa vom zu vielen Waschen, nein,

von vornherein waren und sind sie einfach grau.

Meine Kuschel-Jacke, meine Lieblings-Jogginghose,

mehrere sehr geliebte T-Shirts und zwei meiner Longshirts.

 

Das Grau ist schon zu einer fixen Größe geworden, 

in meinem Kleiderschrank.

Fast gehört es schon dazu zum Blau meiner Jeans

und den Beeren-Tönen meiner Lieblings-Sachen.

 

Gerade jetzt, wo die Natur sich in allen Farben zeigt,

hülle ich mich gerne in kuschliges Grau.

 

Und dann, wenn der graue, kalte Winter sich ankündigt,

werde ich auch wieder vermehrt nach Farbe gieren…

meine dicken Winter-Pullis: tiefviolett, grasgrün, rostrot, sonnengelb.

Im Winter mag ich nicht duster sein.

 

Doch noch ist Herbst, und noch ist ein bisschen Wärme.

Zumindest manchmal, wenn es nicht gerade regnet.

Regen.

Auch hier gebe ich es gerne zu:

Ich mag Regen, irgendwie. 

 

Ich mag es, mich zu Hause einzukuscheln und den Tropfen an der Scheibe zuzusehen.

Wenn es draußen kalt und klamm und ungemütlich ist und drinnen so warm.

Wenn die Gedanken diese leichte Melancholie bekommen, dieses bestimmte Regengrau,

dieses undefinierbare Irgendwie-bin-ich-grad-traurig, ohne wirklichen Grund.

Und wenn es gar keinen Grund braucht, sondern man einfach da sein darf:

man drinnen in der Wärme sein darf.

Und wenn dann der Regen aufhört und die Luft ist so sauber und kühl und klar.

Das mag ich, irgendwie. 

 

Ja,

ich mag diese Zeit.

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s