Apocalypse: Snack gefällig?

Sul Sul!

Elena North hier.

Lasst mich die Geschichte meiner Nachkommen weitererzählen,

die in einer post-apokalyptischen Welt ums Überleben kämpften.

Nun hatte ich zwar in meiner ersten Zeit jede Menge Fisch gekocht,

aber diese Zeiten waren für Glassbolt Gott sei Dank lange vorbei.

Längst konnten wir wieder richtig gutes Essen zu uns nehmen.

Jedoch nur, wenn wir uns hinstellten und ein „echtes“ Essen zauberten.

Schnelle Snacks aus dem Kühlschrank oder Küchenschrank gab es nicht.

„Fast Food“ war inexistent.

Bis Alexa North auf den Plan trat.

28.11.17_00-17-38

Ihr erinnert euch doch an Alexa, oder?

Meine Ur-Ur-Urenkelin.

19.08.17_19-54-00

Einst war sie ein fröhliches Kleinkind, das Erbsen liebte…

und das Spielen mit dem Puppenhaus mit ihrem kleinen Bruder Aaron.

Die alten Puppen-Geschichten und Märchen,

die wir über Generationen den Kindern beigebracht hatten,

erzählten von früheren Zeiten, Zeiten vor dem Desaster.

Als es noch Snacks und schnell verfügbares Essen gab.

19.08.17_19-37-42

19.08.17_18-52-47

27.08.17_17-04-09

22.10.17_00-15-11

22.10.17_00-17-50

22.10.17_00-34-37

Die drei Kinder von Eva North und Joachim Wonder – beim Grillkäse essen.

Ihr Lieblings-Sandwich.

Besonders Alexa liebte Grillkäse.

22.10.17_01-17-38

Dann wurde sie zum Teenager – einem Teenie mit rebellischem, kritischem Geist.

22.10.17_01-43-24

Sie lernte, sich selbst Salate zuzubereiten. Noch traute sie sich nicht an den Herd.

22.10.17_01-44-05

Doch das sollte sich bald ändern, als sie bei der örtlichen Burger-Station anheuerte.

22.10.17_01-45-26

Ab da bereitete sie Burger und Fritten für die Bürger von Glassbolt.

03.12.17_20-54-52

Zu Hause spielte sie meist Schach mit ihrer Schwester Sara.

Oder sah fern.

03.12.17_20-43-50

03.12.17_20-45-14

Dass es als „schnelles Essen“ nur Burger, Fritten und Hotdogs gab, störte Alexa.

Sie suchte eine Lösung.

Und hatte sie bald gefunden: zum einen wollte sie eine Pizzeria eröffnen.

Zum anderen bat sie die Lebensmittel-Trucks, die bereits regelmäßig kamen,

um tonnenweise Lieferungen von leckeren Snacks – Chips, Kekse, Cracker, Apfelmus, ….

28.11.17_00-17-38

Bald konnte sie sich leckere Käsecracker nehmen, wenn sie ein Hüngerchen plagte.

Es musste ja nicht immer das „perfekte“ Joghurt-Parfait mit Früchten sein.

24.12.17_18-19-22

27.12.17_12-13-58

Dann wurde Alexa zur Erwachsenen, und fand in Timo Fresco einen lieben Partner.

Selbstsicher und gesellig, wenn auch etwas materialistisch, passte er gut zu Alexa.

26.12.17_19-44-13

26.12.17_21-07-32

Alexa gebar eine Tochter, Charlotte, und dann einen Jungen, Stefan.

26.12.17_23-50-49

26.12.17_20-36-58

Sie kochte nicht viel, sondern snackte sich eher durch den Tag.

Das war ein Kritikpunkt für ihren Bruder Aaron, der sich dem Sport,

und der gesunden Ernährung verschrieben hatte.

Dennoch verstanden sich die beiden gut, und spielten oft zusammen Schach.

29.12.17_20-40-15

29.12.17_00-20-00

Alexa starb schließlich an hohem Alter.

11.01.18_01-40-37

Ruhe in Frieden, Alexa North.

Dank dir können wir lecker snacken.

Mmmmhhhh!

Ich muss kurz ausruhen,

außerdem – meine Lieblings-Comedy-Show fängt gleich an.

Bin bald zurück und erzähle weiter.

Bis dann verbleibe ich,

herzlichst, eure

Elena North.