BabyStep Nr. 06

An Tag 6 mit FlyLady

widmen wir uns zum ersten Mal

einem „HotSpot“,

also einer „heißen Zone“.

Was ist ein „HotSpot“?

Als „HotSpot“ bezeichnen wir jene „heißen Zonen“,

an denen sich wie von Zauberhand alles zu sammeln scheint, 

was nirgends einen Platz hat

oder gerade eben nicht an seinen Platz gebracht wurde.

 

So eine „heiße Zone“ ist bei mir erstens mein Schreibtisch:

hier türmen sich oft Snackpapierchen neben Notizzetteln,

Wasserflaschen, Taschentüchern, Stiften, ….

Und zweitens mein Esstisch:

hier sammelt sich Post und vieles Andere,

was ich erst noch irgendwo anders verräumen müsste.

 

Das Problem an „HotSpots“ ist:

Lassen wir sie unbeaufsichtigt,

wächst das Chaos an diesen Stellen unkontrolliert weiter

und breitet sich immens rasch aus. 

Deshalb: „löschen“ wir diesen „Brand“,

bevor er außer Kontrolle gerät –

bekommen wir die „heiße Zone“ in den Griff!

 

Wir stellen uns einen Timer

für 2 Minuten

(wirklich nur zwei Minuten!)

und räumen die „heiße Zone“ leer. 

Das dauert nicht lange, hat aber einen großen Effekt. 

Zum Vergleich mein Esstisch heute:

Also: nur zwei Minuten, die einen großen Unterschied machen!

 

Ready… steady… GO!

Das kannst du auch!

 

Übrigens: Stelle dir doch auch mal den Timer für Aufgaben, 

die du nicht gerne machst, weil du denkst, sie dauern soooo lange. 

Zum Beispiel: den Geschirrspüler ausräumen – 

du kannst dich lange um diese „lästige, lang dauernde“ Aufgabe herumdrücken, 

und doch: ich bin mir sicher, in weniger als fünf Minuten hast du es erledigt!

Du wirst überrascht sein, was alles in wenigen Minuten machbar ist!

Und vielleicht motiviert dich das, öfters mal einfach den Timer zu stellen –

und loszulegen!