Nichts leichter als das?!

cropped-chrysalis.jpg

The body is the chrysalis of a soul…

(der Körper ist die Schmetterlingspuppe einer Seele)

-Sri Aurobindo-

Abnehmen

– nichts leichter als das?!

liberarse es dar muchos golpes de cincel

Ich wünschte, es wäre so einfach.

Wobei –

sooo schwer wäre es ja nicht.

Eigentlich.

Weniger (fr)essen,

mehr bewegen.

Wäre da nicht der „innere Schweinehund“,

und wären da nicht so viele Sorgen, Frust, Nöte,

aber auch Freude, Feste, Übermut,

der und die alle mit Essen verbunden

einfach viel besser schmecken und/oder

– im wahrsten Sinne des Wortes –

„verdaulich“ gemacht werden.

Kirachrysalis

chrysalis

Im Februar 2014 startete ich meinen (englischsprachigen) Abnehm-Blog

„kirachrysalis“ auf blogspot.

(www.kirachrysalis.blogspot.com)

Mein Ziel dabei:

von unglaublich fett zu wahnsinnig schön

– die Metamorphose von der immerfort fressenden Raupe

zum wunderschönen, freien Schmetterling,

der sich von Nektar ernährt und der von Übergewicht befreit ist.

Zu Beginn meines (deutschen) Blogs

KiraChrysalis

am 08.08.2018,

habe ich noch immer fast gleich viele Kilos…

habe aber zwischendrin immer wieder ab- und zugenommen.

Das Auf und Ab nervt. 

Aber ich weiß mittlerweile, was funktioniert. 

Und darum 

KANN

ich es schaffen. 

Was bei mir zum Abnehmen funktioniert:

  • NIEMALS GEGEN DEN EIGENEN KÖRPER ARBEITEN!!! 

  • Mein Körper und ich sind EIN TEAM. Tu ihm nur Gutes!

  • Affirmation: Mein Körper findet jetzt für mich mein Wohlfühlgewicht.
  • Eine wirkliche Liebesbeziehung zum Essen aufbauen, keine „Hassliebe“
  • Bewegung aus „Spaß an der Freude“
  • nicht ans Abnehmen denken, sondern an Wohlgefühl und ein gutes Bauchgefühl
  • mir selber Gutes tun (etwas aus meiner Wohlfühl-Liste machen, z.B. Schaumbad)
  • Naschen ist jederzeit erlaubt, aber nicht immer notwendig – es gibt auch anderes Wohltuendes
  • so viel essen, wie ich brauche und wie mir gut tut
  • kein Diät-Denken mehr
    •                                                             MEHR Eiweiß!                    Sättigt und schmeckt und geht auch vegetarisch        (zur Not mit Proteinshakes)
  • mehr Gemüse essen (Hinzufügen-Prinzip)
  • Schmetterlinge im Bauch haben
  • Spazieren gehen, Wassergymnastik, „Plantsch“-Schwimmen
  • Vegetarische Ernährung mit zwischendurch veganen Tagen
  • Viel Obst essen, dann und wann ein Obst-Gemüse-Tag
  • sich Zeit lassen bei der Zubereitung einer Mahlzeit
  • das Essen schön herrichten (das Auge isst mit)
  • sich durch Brotsorten testen, bis ich mein Lieblingsbrot gefunden habe
  • hochwertige Produkte zu mir nehmen, als Belohnung, nicht als Trost oder Ablenkung!
  • Ich bin es mir wert, auch nur für mich alleine zu KOCHEN!!!
  • Mindestens eine warme Mahlzeit pro Tag MUSS bei mir sein!!! Sich nicht von Brotmahlzeiten ernähren, nur weil’s schneller geht und man keine Lust/Zeit/zu viele Ausreden hat, nicht zu kochen!

Zitat Judith Riemer:

„Sei nett zu deinem Körper, du hast nur diesen einen.“

healthy mandala

‚Es ist alles erlaubt‘, sagt ihr. Das mag stimmen, aber es ist nicht alles gut für euch.

Mir ist alles erlaubt, aber ich will mich nicht von irgendetwas beherrschen lassen.“

(DIE BIBEL, 1. Brief des Paulus an die Korinther, Absatz 6, Vers 12)